Brennende Glut
Weht ein kalter Wind in das Feuer, so wird die Flamme vielleicht verlöschen, aber die Glut wird immer mehr entfacht. So ist es auch mit dem Glauben, wenn der Wind des Zweifels kommt: Seine innere Glut wird immer stärker, auch wenn die Flamme der Liebe und des Vertrauens für eine Weile erlöscht. Zu gegebener Zeit wird die innewohnende Glut durch den Heiligen Geist die Flamme des Glaubens neu entfachen.
Stacks Image 49
MEIN Kind, du weißt doch: Zeiten der Dürre gehören zum geistlichen Leben dazu. Aber ICH halte dich fest und lasse dich nicht fallen. Denn das ist MEINE Gnade an dir, dass ICH MICH dir einmal zugewandt habe und nicht von dir lasse. Entmutigung, Kraftlosigkeit und Schwäche sind ebenso treue Begleiter deiner Nachfolge wie Liebe, Vergebung und Kraft durch den Heiligen Geist. Erst in MEINER Glorie wird sich alles vollenden, was ICH dir hier schon verheißen habe. Dann allerdings wird der Glückseligkeit und des Jubels kein Ende sein, weshalb ICH dich immerzu ermahne, dich nicht im Irdischen zu verlieren, sondern dein ganzes Denken und Trachten auf das Ewige zu richten. Das zu sehen und seine Herrlichkeit auch schon jetzt zu schmecken, habe ICH jenen vorbehalten, die MICH von ganzem Herzen in aller Schwachheit lieben. Also auch für dich, MEIN Kind.“
Stacks Image 55
Wenn du es schaffst, ohne Murren von dem deinen abzusehen, wird Friede sein. Suche mit Eifer das, was dem andern nutzt. Der Eifer ist entscheidend, dein Wollen. Ist das klar, gebe ICH das Gelingen. Reite dein Herz wie ein Dressurreiter: Es wird zu “unnatürlichen” Bewegungen gezwungen, aber hat gerade deswegen grazile Schönheit und wird am Ende belobigt. So auch ICH: Sehe ICH dein gehorsames, gezüchtigtes und in die Form gebrachtes Herz, wirst du am Ende belobigt und deine und MEINE Freude wird vollkommen sein. Also: Mut! Es wird werden. ICH bin bei dir und helfe dir. Amen.
Stacks Image 61
Du kannst deinen Glauben nicht auf Erfahrungen gründen. Was dich alleine trägt, ist MEINE unverbrüchliche Zusage, dass ICH dich liebe. Das ist der Anker im Sturm, der Fels in der Brandung. Ausgesandt von MEINEM Herzen kam MEIN Wort in die Welt, um dein Herz zu berühren, zu heilen und neu in MIR fest zu machen, nachdem es sich im Meer der Sünde verloren hatte. Am Kreuz, dort wo MEIN Herzblut langsam dahinfloss, habe ICH MEIN Alles gegeben aus Liebe zu einer verlorenen Welt, zu der auch du gehört hast. Ostern, am Tag der Auferstehung, habe ICH dein Herz aus der Trübsal gerissen, so wie ICH, von MEINEM Vater aus der Trübsal des Todes gerissen, auf festen Grund gestellt wurde. Nun steht MEIN Reich fest und ewig und unwandelbar, ein Reich der Liebe und Barmherzigkeit, gespeist aus dem Fluss MEINES gebrochenen Herzens, das mit so großer Hingabe liebt. Eingebunden in dieses Herz wirst auch du weit überwinden in allem, was dich bedroht und der Erfüllung deines Lebens entgegensteht. Und du wirst sehen: die vollkommene Liebe treibt die Furcht aus deinem verzagten Herzen. Darum bade dein Herz in dem Balsambad MEINES aus Liebe blutenden Herzens, damit du stark und vollkommen wirst in MIR.
Stacks Image 69
MEIN Kind, die Schule der Vergebung, durch die ICH dich führe, wird nur dann erfolgreich abgeschlossen, wenn du es gelernt hast, dich ohne Bitterkeit und Widerspruch unter die Schmerzen zu beugen. Das ver­ändert das Herz. Du mußt es dir vorstellen wie eine Operation: Es ist ein Ein­griff in dein Leben, der Schmerzen nach sich zieht, als dessen End­ergeb­nis du aber Heilung zu erwarten hast. Und während dieser Zeit durch­läufst du alle Phasen, die du auch sonst durchlaufen mußt; bis dahin, dass du zuweilen auf Pflege angewiesen bist. So halte aus und harre aus, damit du gesund wirst.
Stacks Image 75
Da ist der Weg zu größerer Freude: Wachse im Gehorsam gegen MEIN Wort. Nimm es und lies! Füttere und nähre dich damit! Nimm es zu Dir, wie lebendiges Brot. Es ist MEINE Offenbarung. Alles, was du wissen musst, findest du in ihm verborgen. Manches erschließt sich dir nicht leicht, manches musst du erbeten, anderes wird dir aufleuchten, so plötz­lich und so klar wie der Blitz am Himmel. Auf jeden Fall aber wirst du MEINE Wege mit dir besser verstehen, wenn du dich in MEINEM Wort genährt hast.
Bisher hast du es zu oberflächlich gelesen. Ja, du hörst richtig. Aber ICH klage dich nicht an. ICH sage dir nur, dass du die Tiefe nicht erforscht hast. Verstehst du? Die Reichtümer, die Schätze, die ICH dir alle schon gegeben habe, hast du noch nicht entdeckt. Du hast angeschmeckt. Nun koste und genieße und verschlinge MEIN Wort. Denn du sollst den vollen Geschmack gewinnen. Alle MEINE Leute, von MEINEM Sohn an bis zu den Aposteln der letzten Tage, lebten in MEINEM Wort. Es war Teil von ihnen. Sie waren gestaltet durch MEIN Wort und sind ihm gehorsam geworden.